Pädagogik kommt vor der Architektur!

von Wolfram Wäscher

Die Aufgabe der öffentlichen Hand besteht darin, einen Hauptbeitrag zur Förderung unserer Kinder zu leisten. Dabei geht es primär nicht um die Verwaltungsaufgabe "Schaffung von Kindergarten nach Quadratmeter", sondern vielmehr um die tatsächliche Förderungswirkung am Kind. Die Investition in pädagogisch richtig gestalteten Räumen ist die beste Anlage, die wir als Gesellschaft vornehmen können. Keine andere Geldausgabe hat eine vergleichbar hohe Bedeutung für unser Zukunft.

Forderungen:

  • Bessere Bezahlung unserer Erzieherinnen und Erzieher
  • Schaffung lebendiger Räume mit der sog.Kraft des dritten Erziehers nach dem Modell Eurokindergarten aus Langenargen/ Bad Schussenried 

 

Eine Petition der Abgeordneten Europas

Abgeordnete des Europäischen Parlaments verschiedener Parteien sprachen mit Wolfram Wäscher über den von ihm entwickelten Eurokindergarten. Die einhellige Meinung: Zuerst die Pädagogik und dann die Architektur! Mehr Sicherheit und mehr Qualität! Die Leistung besteht in der Förderung unserer Kinder und nicht in der verwaltungsorientierten Beschaffung von Räumen, die bürokratisch als Kindergarten ausgewiesen werden!

Die Petition im Einzelnen:

1. Pädagogik vor Architektur
2. Mindestflächen pro Kind
3. Höchstanzahl der Kinder pro Erzieher/in
4. Förderung der männlichen Erzieher
5. Vorgabe Passivhausstandard
6. Transparente Betriebskosten für 20 Jahre als Entscheidungsgrundlage
7. Wirtschaftliche Vergleiche der Anschaffungsangebote
8. Gleiche Sicherheitsstandards für alle Kinder
9. Ausbildung für Frühpädagogen harmonisieren in ganz Europa
10. Flächen für Kommunikationsbereiche zwischen Eltern – Pädagogen - Kinder.
11. Nachwachsende Rohstoffe für den Bau der Kindertagesstätten als Standard in Europa.

>> Ein Eurokindergarten kann mehr!

Abgeordnete des Europäischen Parlaments bei eurokindergarten GmbH von Wolfram Wäscher

Eine Fahrradtour um den Bodensee 

15 Abgeordnete verschiedener Parteien radeln um den Bodensee und machten Halt in Langenargen bei der Eurokindergarten GmbH von Wolfram Wäscher. Gemeinsam unterschrieben sie eine Petition an das Europäische Parlament zur Sicherung der frühpädagogischen Förderung unserer Kinder in Europa. 

Unter der Führung von Michael Theurer diskutierten die Parlamentarier mit dem Unternehmer Wolfram Wäscher, der mit Pädagogen, Eltern und Fachplanern eine zukunftsweisende Kindertagesstätte entwickelt, finanziert und auch gebaut hat.

>> Impressionen mit Wolfram Wäscher

Wolfram Wäscher und Stadt Winterberg sind sich einig!

Die Stadt Winterberg, Hotel Oversum und Wolfram Wäscher haben ihre Partnerschaft bekräftigt. Durch sehr lange und konstruktive Verhandlungen ist es der Projektgemeinschaft gelungen das Oversum weiterhin auf sichere Beine zu stellen.

Read More